Aktuelles

Elternbrief des LandesElternRates Mecklenburg-Vorpommern

Liebe Eltern der Schüler aller Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern,
heute, am Anfang des neuen Schuljahres, wendet sich der Vorstand des LandesElternRates
mit einer großen Bitte an Sie.
Das vergangene Schuljahr, welches uns in der 2. Hälfte mit der völlig neuen und noch nicht
da gewesenen Situation der Schulschließung konfrontierte, liegt hinter uns. Das Coronavirus
hat die Welt aus den Angeln gehoben und uns auf allen Ebenen vor große
Herausforderungen gestellt. Insbesondere die Jüngsten unserer Gesellschaft, unsere Kinder,
hatten die größten Einschnitte und Entbehrungen hinzunehmen und zu ertragen.
Den Wegfall des Großteils der sozialen Kontakte wurde von den meisten als unglaublicher
Verlust empfunden und war nur schwer zu verkraften.
Mit der zaghaften Öffnung der Schulen kurz vor den Ferien und der Rückkehr in die
Klassenräume, konnten wir alle miterleben, welche große Bedeutung Schule, nicht nur als
Ort der Wissensvermittlung, sondern auch als Ort von Freundschaft, Begegnung, Spiel,
Austausch und Kommunikation hat.
Mit den Ferien und den weiteren Lockerungen, verbunden mit dem schönen Wetter und
der Möglichkeit von Ferienreisen, fühlte sich alles fast schon wieder normal an. Die geringen
Infektionszahlen in unserem Bundesland vermittelten uns eine trügerische Sicherheit. Die
tückische Gefahr, die das Coronavirus mit sich bringt, entschwand zunehmend aus unserem
Focus.
Jetzt, zum Ende der Ferien steigen die Fallzahlen erwarteter Maßen an. Bei vielen von Ihnen
kommt es wieder verstärkt zu Verunsicherungen und Sie haben Angst um die
Unversehrtheit Ihrer Kinder und Familienangehörigen. Vor den Ferien haben alle
renommierten Virologen vor dem Anstieg der Fallzahlen bei verstärkter Reisetätigkeit und
gesellschaftlichen Lockerungen gewarnt. Diese Warnungen scheinen sich nun zu
realisieren.

Wir alle können und müssen gemeinsam gegen diesen Trend angehen.
Die von den Gesundheitsämtern vorgelegten Hygieneregeln (AHA) ermöglichen uns, bei
Beachtung und Einhaltung dieser Regeln, gemeinsam eine Schutzwand gegen das Virus
aufzustellen, um seine ungebremste Vermehrung zu verlangsamen und aufzuhalten.

Der Vorstand des LandesElternRates möchte Sie bitten, alles im Rahmen Ihrer Möglichkeiten
zu tun, um diese Regeln zu unterstützen und einzuhalten.
Bitte sprechen Sie vor Schulbeginn nochmals eindringlich mit Ihren Kindern, egal in welchem
Alter diese sind und weisen Sie bitte auf die strikte Einhaltung der Hygieneregeln in allen
gesellschaftlichen Bereichen hin.
Diese Verpflichtung liegt ganz klar bei uns Eltern und wird durch die Schulen und Lehrer
unterstützt. Jeder von uns schützt durch Übernahme der Verantwortung nicht nur sich,
sondern auch die anderen!
Nur bei einem weiterhin flachen Infektionsverlauf, werden wir einen maximalen
Präsenzunterricht an den Schulen in Anspruch nehmen können.
Das Stattfinden des Präsenzunterrichtes ist für unsere Kinder und damit natürlich auch für
uns Eltern das wichtigste Ziel überhaupt!

Bitte helfen Sie alle aktiv mit!
Bitte seien Sie Vorbild und schützen damit alle an Schule Beteiligten, alle in unserer
Gesellschaft vor einer Infektion mit dem Coronavirus.
Darum bitten wir Sie sehr herzlich im Sinnes des Wohles unserer Kinder. Bleiben Sie gesund
und helfen Sie mit, dass auch andere es bleiben!

Der Vorstand des Landeselternrat M-V

Vorsitzender Kay Czerwinski (HRO), 1. Stellvertreterin Stefanie Kirsch (NWM), 2. Stellvertreter
Phillip Scharping (MSE), Christiane Gotte (LUP), Franka Zinke (VR), Torsten Zarnikow (MSE),
Christine Bensch (VG), Frank Molzow (NWM), Manuela Karmauß (LUP)