Aktuelles

Management enge Kontaktpersonen (KP) und Infizierter in Schulen

Die Omikronvarianta des SarsCov2 Virus sorgt im Moment für sehr hohe Ansteckungsraten!
Die politischen Entscheidungsträger unseres Landes haben daher neue Vorgaben erlassen...
-  was ist bei einer Coronainfektion zu beachten
-  was müssen Kontaktpersonen beachten
-  wie und unter welchen Bedingungen endet die Quarantäne bzw. kann man sie "Frei-Testen"
1 Infizierte (PCR-positive) SuS und Lehrkräfte (symptomatisch und asymptomatisch)

- Isolierung für 10 Tage ohne abschließenden Test
- Verkürzung der Isolationsdauer auf 7 Tage möglich, wenn zuvor 48 Stunden Symptomfreiheit bzw. nachhaltige Besserung der Symptomatik und am Tag 7 abgenommener, negativer Ag-Test*
- Info an alle Eltern über Auftreten einer COVID-Infektion in der Einrichtung

2 Enge Kontaktpersonen zum Indexfall

- Testung der gesamten Kohorte (SuS und Lehrkräfte) mittels Ag-Test* unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus
          - Symptomatische enge Kontaktpersonen (unabhängig vom Impf-oder Genesenenstatus) benötigen eine Abklärung der Symptome mittels PCR
            (Diagnostik über Haus- oder Kinderarzt veranlassen).
- Negativ getestete asymptomatische SuS sowie Lehrer der Kohorte ist der Besuch der Einrichtung weiter möglich.
  Folgende Grundsätze sollten nach Möglichkeit unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus eingehalten werden
(RKI: „Da auch geimpfte und genesene Personen sich infizieren und SARS-CoV-2 übertragen können (wenn auch in geringerem Ausmaß), sollten diese in die Teststrategie eingeschlossen sein“):

      -
Testung an 5 aufeinanderfolgende Schultagen** nach letztem Kontakt zum Indexfall bzw. jedem weiteren Fall. Nach Ablauf von 5 Tagen ohne Folgefall ist Rückkehr zum regulären Testregime und Schulbetrieb möglich.
      - MNS wird während der gesamten Schulzeit getragen.
      - Tägliche Symptomkontrolle für 14 Tage nach letztem Kontakt zum Fall.
      - Bei Entwicklung von Symptomen kein Besuch der Einrichtung und diagnostische Abklärung mittels PCR.
      - Kontakte im privaten Bereich reduzieren (keine Vereine, keine Musikschule o. ä., kein Besuch vulnerabler Gruppen)

-
Ausgenommen von der Quarantäne sind SUS sowie Lehrkräfte, solange sie symptomfrei sind (o.g. Maßnahmen sind trotzdem einzuhalten):
      a. mit einer Auffrischungsimpfung (Boosterung), insgesamt drei Impfungen erforderlich (auch bei jeglicher Kombination mit COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson)
      b. Geimpfte Genesene (Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben)
      c. Personen mit einer zweimaligen Impfung, ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung, gilt auch für COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson)
      d. Genesene ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests

Eine einmalige Impfung mit der COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson) begründet keine Ausnahme von der Quarantäne
!